Schach 2008 

 

14.Niederbayerische Schachmeisterschaft am 25.10.2008 in Passau

Volker Mayer zum dritten Mal Bezirksmeister Einen guten Verlauf bei guter Beteiligung nahm die 14.Schach-Bezirksmeisterschaft des Bezirkssportverbandes Niederbayern. Von wenigen Ausnahmen abgesehen waren alle "Elitespieler" mit von der Partie und lieferten sich in dem über 7 Runden führenden Turnier spannende Kämpfe. Mit Volker Mayer (GSV Landshut) setzte sich der Titelverteidiger souverän durch und zeigte diesmal keine Schwäche. Bereits eine Runde vor Schluß hatte er seinen 3.Bezirksmeistertitel in der Tasche und konnte sich um letzten Match mit einem Remis begnügen.

Die vom GSC Passau ausgerichtete Bezirksmeisterschaft mit 14 Teilnehmern sahen in der 1 Runde bereits ein Favoritenduell. Titelverteidiger Volker Mayer musste gegen Albert Frankenberger (Passau) antreten und konnte dieses Duell nach knapp 50 Minuten für sich entscheiden.

Ein weiteres Favoritenpaar mit Karl Wachter (Landshut) und Ditmar Legerer (Straubing) traf in Runde 2 aufeinander, welches bis zum Schluss hart umkämpft war. Karl Wachter entschied dieses Match zu seinen Gunsten.

Die entscheidende Partie zwischen den Spitzenspielern Volker Mayer und Karl Wachter, welche auch in hörenden Vereinen an Wettkämpfen teilnehmen fand in der vierten Runde statt. In einem ausgeglichenen Spiel wo keiner entscheidende Vorteile hatte, entschied die Zeit zugunsten des Titelverteidigers Volker Mayer.

Volker Mayer hatte dann in Runde 5 mit Ditmar Legerer (Straubing) noch einen starken Konkurrenten. Ditmar Legerer, der seit 14 Jahren vergeblich dem Bezirksmeistertitel nachjagte, musste sich erneut geschlagen geben, konnte sich aber am Ende mit Platz 3 trösten.

Karl Wachter belegte nach starker Leistung wie im Vorjahr Platz 2. Stark auch Gottfried Paulus (Landshut) welcher Punktgleich mit Ditmar Legerer war, aber durch die Sonderwertungen das schlechtere Ergebnis hatte und somit auf Platz 4 kam.

Der erfolgreiche Titelverteidiger Volker Mayer konnte den Wanderpokal des Bezirkstagspräsidenten für ein weiteres Jahr mit nach Hause nehmen und erhielt zudem einen schmucken Siegerpokal welcher vom 1.Vorsitzenden des ausrichtenden GSC Passau, Bernhard Werth überreicht wurde. gp.


von links: GSC Vorsitzender Werth Bernhard,
Karl Wachter - GSV LA, 2.Platz,
Volker Mayer - GSV LA, 1.Platz,
Ditmear Legerer - GSV Straubing, 3.Platz,
Gottfried Paulus - Bezirksvorsitzender

  5.Platz  Frankenberger Albert
  9.Platz  Akpinar Harun
    kein Bild
12.Platz  Hübner
Rudolf    kein Bild
14.Platz  Urban Jochen
       
kein Bild

 

 

Bayerische Schachmeisterschaften - Mannschaft - in Straubing

Am 22.März 2008 wurde in der Aula der Gehörlosenschule (Institut für Hör u. Sprachgeschädigte) vom GSV Straubing erstmalig die Bayerische Schach-Mannschaftsmeisterschaft durchgeführt. Zum ersten Mal in meiner Arbeit als Schach-Landesfachwart haben sich 5 Vereine zur Mannschaftsmeisterschaft gemeldet.

Die Vereine waren: GSV Straubing

GSV Landshut

GSC Passau

GSC Fürth

GSV Würzburg

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Klaus Niedermüller vom GSV Straubing, informierte der Spartenleiter über eine Änderung der Spielzeit. Sie wurde von 90 Minuten auf 60 Minuten verkürzt. Die Mannschaften konnten 4 Spieler einsetzen.

Um 9:15 Uhr haben die königlichen Züge begonnen. Jeder Gegner wollte die anderen Gegner besiegen. Jede Mannschaft wollte gewinnen. Vor allem von den stärkeren Spieler wurde viel Kampfgeist gezeigt. Da haben die Spiele bis zu 2 Stunden gedauert bis der Gegner Matt gesetzt wurde, oder die Spielzeit nach 1 Stunde wegen Zeitüberschreitung eines Spielers beendet war Kurz vor 18:45 Uhr waren die Wettkämpfe zu Ende.

Dann kam die Siegerehrung. GSC Fürth verteidigte seinen Titel erfolgreich und konnte wieder einen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Den 2.Platz holte sich GSV Würzburg und GSV Landshut belegte den 3.Platz.

1. Platz GSC Fürth                                                  3. Platz GSV Landshut

Bei Punktgleichheit aber Dank der besseren Brettpunkte erreichte der GSC Passau den 4.Platz und der ausrichtende GSV Straubing musste mit der Roten Laterne (Platz 5) vorlieb nehmen Die nächste Schach Mannschafts-Meisterschaft findet im Jahr 2009 statt und für die Ausrichtung hat sich der GSC Fürth beworben.