Ausgezeichnete Sportler-PNP 26.02.2016


Ausgezeichnete Sportler-PNP 19.02.2011




 

 

Archiv

Bayerns Dartsportler kämpften in Passau um Landestitel

 

Zur 8.Bayerischen Meisterschaft im Einzel, trafen sich am 31. März Teilnehmer aus 5 Vereinen um ihre diesjährigen Dart-Titelträger zu ermitteln. Der ausrichtende Gehörlosensportclub Passau unter Regie von Bernhard Werth konnte für diese Meisterschaft die schmucke Sporthalle der Grundschule Hacklberg von der Stadt Passau anmieten. Hierdurch fanden die Teilnehmer gute Bedingungen vor.

Zu Beginn begrüßte 1. Vorsitzender Bernhard Werth die Teilnehmer und wünschte einen guten Verlauf, während der Techn. Leiter der Sparte Dart im BGS, Sebastian Ladstätter die Spielregeln erklärte.

Nachdem sich für die Meisterschaft der Herren 29 Teilnehmer aus den Vereinen GBF München, GSC Fürth, GSC Passau, GSA Traunstein und GSV Landshut angemeldet hatten, wurde die Vorrunde in 4 Gruppen ausgespielt. Anschließend folgte dann die Entscheidung im KO-Durchgang. Titelverteidiger war Josef Münich vom veranstaltenden GSC Passau, welcher in  der Vorrunde in Gruppe B den 1. Platz belegte und somit seine Ambitionen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung unterstrich. Mit Harun Akpinar in Gruppe A und Ernst Wiesner in Gruppe D hatten weitere Teilnehmer des ausrichtenden Vereins Führungspositionen inne. Lediglich Christian Rieß (GBF München) konnte sich  in Gruppe C die Spitzenposition sichern.

Im Achtelfinale musste Titelverteidiger Josef Münich gegen den späteren neuen Meister Georg Renner (Fürth) antreten und verlor überraschend knapp 2:3 und schied aus.Georg Renner bezwang im Viertelfinale Stefan Schneider (GBF München) 3:2 und im Halbfinale seinen Vereinskameraden Rudolf Schuster (GSC Fürth) ebenfalls 3:2.

Im Finale traf er auf den Münchner Christian Rieß, welcher im Virtelfinale Rudolf Markert (GSV Landshut) und im Halbfinale Harun Akpinar (GSC Passau)  bezwingen konnte.

Im Finale sorgte Georg Renner schnell für klare Verhältnisse und siegte mit 3:0 über Christian Rieß.

Bei den Damen waren leider nur wenige Teilnehmerinnen am Start, so dass der Titel in Hin und Rückrunde ohne anschließendes KO-System ausgespielt wurde.

Auf Grund der besseren Wertungen bei Punktgleichheit erkämpfte sich Claudia Leitheim (Fürth) erstmals den Bayerntitel vor der mehrfachen Titelträgerin Erika Senftl (GSV Landshut).

Nach einem gemeinsamen Abendessen fand die Siegerehrung im Gehörlosen-Clubheim Schalding l.d.Donau statt, welche vom Techn. Leiter Sebastian Ladstätter vorgenommen wurde. KL.